Rapper Soulja Boy (21), der kürzlich in einen Autounfall verwickelt wurde, äußerte sich nun persönlich zum Unfallhergang und gab sogar zu, selbst am Steuer gesessen zu haben. Diesbezüglich hatte die Polizei nämlich noch mitten in den Ermittlungen gesteckt.

Soulja Boy outet sich allerdings lediglich als Fahrer, keineswegs aber als Schuldiger des Unfalls. „Der andere Fahrer ist bei Rot gefahren. Unsere Ampel zeigte Grün an. Wir sind geradeaus gefahren, sie wollte schnell abbiegen, sie dachte, sie schafft es noch – dann ist sie in mein Auto gekracht. Wisst ihr, was das war? Da wollte jemand Geld machen! Die sind in mein Auto gerast.“ Sein Bentley habe übrigens den größeren Schaden davon getragen, berichtet er weiter, eine Woche würden die Reparaturen in Anspruch nehmen. Demoliert ist der Wagen allerdings nicht unbedingt.

Außerdem behauptet der 21-Jährige in der Videonachricht, die er infolge des Crashs auf YouTube veröffentlich hat, die Frau, die in dem anderen Auto saß, habe sich ihm gegenüber rassistisch verhalten und beschuldigt, einen gestohlenen Wagen zu fahren. Traurig, wenn die Fahrerin das wirklich vom Stapel gelassen hat und dies das einzige war, woran sie nach einem Autounfall denken konnte. Soulja Boy sagt dazu nur: „Mann, ich habe für meinen Bentley verdammte 250.000 Dollar Cash hingelegt!“

Soulja BoyAaron Gilbert/ WENN
Soulja Boy
Soulja BoyWENN
Soulja Boy
Soulja BoyWENN
Soulja Boy


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de