Die Queen of Pop Madonna (53) ist weiterhin weltweit unterwegs und machte jüngst einen Stopp in Londons Hyde Park, um ihre Fans dort mit ihrer MDNA Tour zu begeistern. Und wie wir wissen, ist sich die amerikanische Sängerin niemals zu schade, um ein wenig zu schockieren. Und das setzte sie auch im Vereinten Königreich fort.

Die Pop-Diva zeigte sich stylisch in Chanel-Handschuhen, legte aber dieses Mal deutlich mehr Wert auf besonders ausgefallene Accessoires. Und die waren mörderisch! Mit Whiskeyflasche, Revolver, Maschinengewehr und Pump-Gun tanzte die Sängerin auf der Bühne, ballerte auf die männlichen Tänzer und zeigte sich selbst als Königin der Gewalt. Zum Höhepunkt setzte sich Madonna den Revolver selbst an den Kopf und deutete mit den Füßen auf einem christlichen Kreuz ihren Selbstmord an. Eine Pose, über die natürlich eine Welle der Empörung durch die Presse ging.

Madonna selbst wird es herzlich wenig interessieren, sie ist in bester Form und hat in der Vergangenheit schon deutlich härtere Skandale gebracht. Zumindest hält sie durch die harte Gangart ihre Tour durchgehend in den Medien und wird mit Sicherheit nicht zum letzten Mal schockiert haben.

Britney Spears und Madonna bei den MTV VMAs 2003
Scott Gries/Getty Images
Britney Spears und Madonna bei den MTV VMAs 2003
Madonna in Las Vegas
Ethan Miller/Getty Images for ABA
Madonna in Las Vegas
Madonna beim NBA Playoff 1993
Jonathan Daniel / Freier Fotograf
Madonna beim NBA Playoff 1993


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de