Seit vergangener Woche liegt er wegen multiplen Organversagens im künstlichen Koma. Blake Fielder-Civil (30), Ex-Mann der 2011 verstorbenen Sängerin Amy Winehouse (†27), wurde nach einer durchzechten Nacht, regungslos aufgefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Offenbar waren neben Alkohol auch harte Drogen im Spiel. Blake Fielder-Civil bekämpfte einst eine Heroin-Sucht und soll nun überdosiert haben.

Gegenüber der britischen Sun meldete sich jetzt die Mutter des 30-Jährigen zu Wort und vermutete Schlimmes. Blake, der gerade erst aus der Haft entlassen wurde, soll mit der Realität, die ihn außerhalb des Gefängnisses erwartete, überfordert gewesen ein. Sms von Amy Winehouse auf seinem alten Mobilfunktelefon sollen ihn zu einer Überdosis Drogen verleitet haben. „Er hatte im Gefängnis kein Telefon und als er entlassen wurde, hat er die letzten Nachrichten von ihr gelesen,“ erklärte Georgette. Die SMS, die ihn um den Verstand gebracht habe, sei jene gewesen, in der Amy ihn darum bat, die Patentante seines inzwischen 15 Monate alten Kindes zu werden, das er mit seiner neuen Lebensgefährtin Sara (34) hat. Ihr soll er erst kürzlich gesagt haben, wie schmerzlich er Amy vermisse.

„Damit hat der Kummer um Amy wieder von vorne begonnen. Es könnte sein, dass er sich versucht hat, das Leben zu nehmen,“ befürchtet Mutter Georgette. Die Ärzte sagen, Blake werde es wahrscheinlich überlegen, doch Mutter Georgette bangt weiter um das Leben ihres Sohnes: „Wenn er überlebt, wird es mindestens zwei Monate dauern, bis er wieder entlassen wird. Ich habe Angst, dass er dann wieder Drogen nimmt. Das nächste Mal überlebt er das nicht, daran besteht kein Zweifel.

Blake Fielder-Civil in London, 2008
Getty Images
Blake Fielder-Civil in London, 2008
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008
Getty Images
Mitch und Amy Winehouse im Februar 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de