Insgesamt 12 EPs hat Ed Sheeran (21) bereits veröffentlicht, doch ein einziger Langspieler reichte, um ihn mit einem Schlag einer breiten Masse bekannt zu machen: Mit der Ballade „The A Team“ sang er sich auch in Deutschland geradewegs an die Spitze der Charts und wurde aus dem Stand zu einem beliebten Singer-Songwriter. Bei einer Karriere, die mittendrin solch rasante Fahrt aufnimmt, kommt ein Tipp eines prominenten Kollegen wohl gerade recht.

Denn Ed wollte nicht unbedingt als neuer Balladen-König gefeiert werden, selbst wenn er seine musikalischen Qualitäten, vor allem die des Texters, in langsameren Songs eigentlich sehr geschickt zu zeigen versteht. Aber man muss sich ja nicht in eine Schublade stecken lassen. So erzählte Ed dem Rolling Stone Magazine, dass er deshalb immer auf den Rat von Musik-Größe Elton John (65) höre, denn der wisse einfach, wie man solche Dinge vermeiden könne: „Er ist der beste Ratgeber, den ich haben könnte. Ich brauchte einfach mehr Wissen darüber, wie das ganze Business funktioniert und habe ihn angerufen. Das Klügste, was er je zu mir gesagt hat: 'Bring zwischen 'The A Team' und 'Lego House' eine Single raus. 'A Team' macht die Leute auf dich aufmerksam und 'Lego House' bringt dich in die kommerzielle Szene rein, aber du brauchst eine Brücke dazwischen, sonst denkt wieder jeder, och, der ist so'n Balladen-Sänger.' Deshalb habe ich 'You Need Me, I Don't Need You' dazwischen veröffentlicht, und es hat ganz gut geklappt!“

Zudem verriet er, dass er nach dem Erfolg von „+“ keineswegs daran denke, eine Pause zu machen, im Gegenteil! 20 mehr oder weniger fertige Tracks hätte er bereits in petto, die zwar vom Sound her in die gleiche Richtung des aktuellen Albums gehen, aber: „Ich werde auch älter, deswegen wird das Ganze etwas reifer kling!“

Elton JohnIvan Nikolov/WENN.com
Elton John
Ed SheeranWENN
Ed Sheeran
Ed SheeranLia Toby/WENN.com
Ed Sheeran


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de