Wer kennt und hasst sie nicht, die Leute, die am Flughafen hundertmal ausgerufen werden, auf die man, wenn man schon im Flieger sitzt, ewig warten muss, die dann auf den letzten Drücker ihren Platz einnehmen und die man höchstens mit einem bösen Blick dafür strafen kann. Dass ausgerechnet Anna-Katharina Samsel (27) eine dieser Kandidaten ist, die alle beim Abflug auf sich warten lässt, hätte wohl kaum jemand gedacht.

Doch die Schauspielerin bekannte sich laut Express schuldig im Sinne der Anklage. Als sie nämlich einmal mit ihrem jüngeren Bruder Max Kurz-Urlaub in Barcelona machte, hätte sie fast den Rückflug verpasst. Alle mussten auf Anna warten und auch ihr Bruder wusste nicht, wo sie steckt. Dummerweise hatte Max auch noch das Handy der Schauspielerin eingesteckt und konnte sie somit auch nicht einfach anrufen und fragen, wo sie bleibt. Die ausgebuchte Maschine war bereits voll besetzt, alle warteten auf Anna, und als dann zehn Minuten vor Abflug sogar schon fast das Gepäck der 27-Jährigen wieder ausgeladen werden sollte, kam sie mit einigen Tüten in der Hand angerannt und verkündete abgehetzt: „Ich war shoppen!“

Dass sie sich damit nicht unbedingt Freunde machte, war wohl klar. Allerdings war das Martyrium damit noch nicht vorbei, denn kaum waren sie wieder in Köln gelandet, geschah schon der nächste Fauxpas. Ein Bus sollte die Passagiere vom Flieger zum Flughafengebäude bringen, alle stiegen ein, auch Anna - allerdings ohne ihre Tüten. Dieser Umstand fiel „glücklicherweise“ jemandem auf und so konnte die AWZ-Darstellerin zurück ins Flugzeug und ihre Einkäufe herausholen. Derweil warteten die anderen Fluggäste erneut auf Fräulein Samsel! Oje, wie unangenehm...

Anna-Katharina SamselWENN
Anna-Katharina Samsel
Anna-Katharina SamselPromiflash
Anna-Katharina Samsel
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de