Erst vor wenigen Tagen ließ Shia LaBeouf (26) verlauten, dass er dem System Hollywood endgültig den Rücken kehren werde und sich stattdessen lieber auf das Drehen von Independent-Filmen konzentrieren wolle. Als Grund gab der Schauspieler unter anderem an, dass ihm das derzeitige Studiosystem einfach keinen Freiraum für eigene Visionen ließe.

Doch bei dieser ohnehin schon sehr deutlichen Kritik beließ es der Filmstar nicht. Er äußerte sich im Interview mit dem Hollywood Reporter nämlich außerdem noch negativ über die Transformers-Filme, mit denen er es immerhin zu Weltruhm brachte, und bezeichnete sie als typische Auswüchse des von ihm inzwischen so verhassten Studiosystems.

Es ist übrigens keineswegs das erste Mal, dass der 26-Jährige über vergangene Filmprojekte lästert. Denn auch beim letzten Indiana Jones-Film war er mit der Arbeit des erfahrenen Regisseurs Steven Spielberg nicht zufrieden und ließ dies ebenfalls ganz öffentlich verlauten.

Shia sollte bei aller Kritikfreude aber bedenken, dass er es sich nur wegen der Erfolge seiner Hollywood-Blockbuster überhaupt erlauben kann, jetzt in ein ganz neues Filmgenre einzutauchen.

Shia LaBeouf beim Film Festival in Cannes 2016
Laurent Emmanuel / Getty Images
Shia LaBeouf beim Film Festival in Cannes 2016
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Premiere von "Eagle Eye"
Getty Images
Megan Fox und Shia LaBeouf bei der Premiere von "Eagle Eye"
Shia LaBeouf, Schauspieler
Laurent Emmanuel / AFP / Getty Images
Shia LaBeouf, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de