Seitdem Seal (49) öffentlich bekannt gab, dass seine Noch-Ehefrau Heidi Klum (39) ein Verhältnis zu ihrem Bodyguard Martin Kristen hätte, entbrannte eine regelrechte Hetzjagd auf das Model.

Heidi, ganz der Profi, äußerte sich zunächst nicht zu den Gerüchten, sondern verhielt sich stillschweigend. Nun bestätigt sie aber das, was viele schon geahnt hatten. In der amerikanischen Talkshow Katie, erklärt sie: „Ich weiß nicht, wie sich das Ganze entwickeln wird – es hat gerade erst angefangen. Ich weiß auch nicht, wohin es führen wird. Ich vertraue ihm das Leben meiner Kinder an, schon seit vier Jahren. Er ist ein großartiger Mensch. Wir lernen uns jetzt gerade von einer völlig neuen Seite kennen.“ Genau das vertraute sie Moderatorin Katie Couric (55) und einem Millionenpublikum an. Für die Öffentlichkeit kommt das sicherlich nicht sonderlich überraschend, munkelte man doch schon seit Längerem hinter vorgehaltener Hand, dass Heidi und Martin mehr miteinander verbindet als nur ein Chef-Angestellten-Verhältnis.

Jetzt also ein erstes Zugeständnis ihrerseits. Inwieweit sich dieses öffentliche Statement auf ihre Beziehung zu dem Vater ihrer Kinder, Seal auswirken wird, bleibt abzuwarten. Er äußerte sich bislang nicht zu den neusten Vorkommnissen.

Sara Rae, Tim Gunn, Heidi Klum, Joseph Altuzarra, Nicole Riechie und Naomi Campbell
Getty Images
Sara Rae, Tim Gunn, Heidi Klum, Joseph Altuzarra, Nicole Riechie und Naomi Campbell
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky im Mai 2018 bei "Germany's next Topmodel"
Seal und Heidi Klum, 2011 in Beverly Hills
Getty Images
Seal und Heidi Klum, 2011 in Beverly Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de