Na nu, was ist denn mit Daniel Brühl (34) passiert? Hatte der Schauspieler einen schweren Unfall oder warum ist sein Gesicht so entstellt und sein Kopf in einen Verband gewickelt? Glücklicherweise hat sich der 34-Jährige keine schlimmen Verbrennungen zugezogen, wie sein Antlitz vermuten lässt - seine Verletzungen sind nur Maskerade.

Daniel dreht nämlich zurzeit in Köln den Film „Rush“, in dem er den jungen Rennfahrer Niki Lauda (63) darstellt. Und für diese Rolle muss der Schauspieler natürlich auch dessen Unfall am Nürburgring 1976 und die Folgen davon glaubhaft rüberbringen. Damals crashte der Formel-1-Pilot mit seinem Wagen in eine Felswand, woraufhin sich das Auto entzündete und Lauda Verbrennungen im Gesicht sowie eine, durch giftige Dämpfe, verätzte Lunge davontrug. Nach diesen dramatischen Ereignissen gab der Rennfahrer aber nicht auf, sondern saß schon 42 Tage später wieder hinterm Steuer und wurde beim Großen Preis von Italien Vierter.

Für den Dreh des Films wurde Daniel Brühl nun ziemlich detailgetreu geschminkt. Die Wunden im Gesicht sehen wirklich echt aus und lassen den Betrachter im ersten Moment zusammenzucken, aus Sorge, dem aus Barcelona stammenden Charakter-Darsteller könnte tatsächlich etwas Schlimmes widerfahren sein. Übrigens: Damit später alles so nah wie nur möglich an der Wahrheit dran ist, lässt es sich Niki Lauda nicht nehmen, persönlich die Arbeit am Set zu begutachten.

Daniel BrühlWENN
Daniel Brühl
Niki LaudaWENN
Niki Lauda
Daniel BrühlWENN
Daniel Brühl


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de