Castingshows gibt es im Fernsehen mittlerweile wie Sand am Meer, ähnlich verhält es sich auch mit Quizshows. Wieso also nicht einfach beide Formate verbinden? Das dachten sich vermutlich auch die Macher der Sendung „Der klügste Deutsche“. In einem bundesweiten Casting machte sich Kai Pflaume (45) gemeinsam mit seinem Team von der ARD auf die Suche nach dem findigsten Schlaukopf der Republik. Die besten 16 Bewerber, die schließlich aus 10.000 potenziellen Teilnehmern übrig blieben waren, stellten sich in drei Shows kniffligen Aufgaben, um nicht nur den ehrenvollen Titel, sondern auch 100.000 Euro zu gewinnen.

Doch Intelligenz allein genügte nicht, um das Rennen zu machen. Gehirn- und Gedächtnis-Experte Prof. Martin Korte erstelle Aufgaben, die nicht nur mit Köpfchen, sondern auch mit Kreativität, Menschenkenntnis oder Geschick gelöst werden mussten. Doch selbst das genügte noch nicht. Obendrein mussten auch die Zuschauer überzeugt werden, denn die stimmten letztlich ab. Bis zum Ende durchgekämpft hatten sich Norbert Kempinski und Jochen Mocek. Wer konnte die meisten Telefon-Votes für sich verbuchen? Die fleißigen Anrufer entschieden mit 54 Prozent der Stimmen: Norbert Kempinski ist „Der klügste Deutsche 2012“!

Kai PflaumeARD
Kai Pflaume
ARD
Kai PflaumeARD
Kai Pflaume


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de