Traurige Geschichte: One Direction-Star Liam Payne (19) hatte einen schweren Start ins Leben – der Brite kam ohne Lebenszeichen zur Welt. Glücklicherweise ging alles gut.

Heute ist Liam ein erfolgreicher Musiker, hält dem Tour-Stress locker stand. Dabei war der Star von heute einst schwer krank: „Ich kam drei Wochen zu früh auf die Welt, wurde gewissermaßen tot geboren. Ich zeigte keinerlei Lebenszeichen – also mussten sie mich wiederbeleben“, verriet der 19-Jährige der Bravo. Doch damit nicht genug. In den ersten vier Jahren stand es um Liams Gesundheitszustand ziemlich schlecht. „Am Ende fanden die dann raus, dass eine meiner Nieren nicht funktionierte.“ Nach der richtigen Behandlung ging es Liam wieder gut.

Damit war sein Leidensweg noch nicht am Ende. Liam wurde von seinen Mitschülern gemobbt – manchmal sogar geschlagen. Daraufhin ging er zum Boxen: „Das Training war hart. Ich habe mir dabei die Nase gebrochen, hatte Löcher im Trommelfell und kam ständig mit einem blauen Gesicht nach Hause.“ Irgendwann trat der damalige Schüler seinen Widersachern entgegen und schlug zurück: „Dafür wäre ich beinahe von der Schule geflogen.“ Heutzutage nutzt der Sänger seinen Kampfgeist ausschließlich für die Band.

Will Alexander/WENN.com
Ivan Nikolov / WENN.com
Patrick Hoffmann/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de