Ob es so gut ist, dass Kendall (16) und Kylie Jenner (15) in so jungen Jahren schon aktiv zur Vermehrung des Ruhms und des Reichtums des Kardahsian-Clans beitragen, wird schon lange in den Medien diskutiert. Denn wie viele schlechte Beispiele à la Lindsay Lohan (26) und Amanda Bynes (26) beweisen, kann eine Teenie-Karriere sehr schädlich sein. Vor allem Kendall zeigte mit auffällig schlechtem Fahrverhalten schon erste Anzeichen derlei schlimmer Auswirkungen. Doch da Bruce (63) und Kris Jenner (56) offenbar nicht denken, dass sie ihren Töchtern vielleicht zu viel zumuten könnten, wurde jetzt von offizieller Behördenstelle überprüft, wie es den beiden Mädchen geht.

Wie RadarOnline.com berichtet, führte ein anonymer Anruf dazu, dass Sozialarbeiter des Jugendamts in L.A. zusammen mit Polizisten dem Calabasas Anwesen der Familie einen unerwarteten Besuch abstatteten. Jemand aus der Nachbarschaft hatte die Behörden am Freitag offenbar alarmiert, dass Kylie und Kendall sich in Gefahr und in Not befänden und dem wollten die Beamten auf den Grund gehen.

Eine polizeiliche Quelle verriet über die Ereignisse am Wochenende: „Sozialarbeiter haben sich mit beiden Mädchen getrennt unterhalten und festgestellt, dass es ihnen gut geht. Aus Sicherheitsgründen werden die Polizisten und Sozialarbeiter aber einen weiteren Besuch abstatten, bevor sie den Fall offiziell schließen. Gemäß des kalifornischen Gesetzes, muss jedem Anruf ans Jugendamt, dass ein Minderjähriger in Gefahr schwebe, egal, ob es sich um körperliche oder um emotionale Misshandlung handelt, nachgegangen werden.“

So schlimm steht es offenbar dann doch nicht um Kylie und Kendall, aber vielleicht war dieser Vorfall ihren Eltern eine Warnung, daran zu denken, dass die Mädchen immerhin noch minderjährige Teenager sind und dementsprechend sorglos leben sollten.

Kylie Jenner und Kendall JennerRyan Fu/WENN.com
Kylie Jenner und Kendall Jenner
Kendall JennerWENN
Kendall Jenner
Kris Jenner und Bruce JennerWENN
Kris Jenner und Bruce Jenner


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de