Dass Katie Price (34) Schönheits-OPs gegenüber nicht gerade abgeneigt ist, versteht sich bei ihrem Anblick eigentlich schon von selbst, denn wirklich natürlich sieht die Britin nun mal nicht aus. Doch ihr Beauty-Wahn beziehungsweise vielmehr der Wunsch nach perfekt geformten, prallen Brüsten wurde ihr nun fast zum Verhängnis.

Denn nach ihrer fünften Brust-OP lief nicht alles wie geplant. Für diese war sie extra nach Belgien gereist, doch nach der OP entzündete sich die Wunde so sehr, dass das einstige Boxenluder sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. „Ich fühlte mich so krank und fiebrig, dass meine Familie einen Notarzt rufen musste. Dann wurde ich in die Notaufnahme gebracht. Sie reinigten die Wunde und sagten, falls ich Glück hätte, würde sie es mit Antibiotika wieder hinbekommen. Allerdings funktionierte das nicht und der Chirurg sagte mir, dass er, sofern sich die Infektion weiter ausbreiten würde, die Implantate wieder rausnehmen müsste“, erzählte Katie gegenüber der Sun.

So weit kam es dann allerdings doch nicht. Katie geht es jetzt wieder besser und trotz aller Komplikationen ist sie sehr glücklich mit ihren neuen Brüsten. „Ich habe den Preis für diese OP gezahlt. Aber meine Brüste sind die besten, die ich je hatte und ich bin so glücklich. Ich habe das für mich getan – nicht für jemanden anders.“

Harvey und Katie Price
Getty Images
Harvey und Katie Price
Katie Price mit Sohn Harvey und Kieran Hayler im Jahr 2013
Getty Images
Katie Price mit Sohn Harvey und Kieran Hayler im Jahr 2013
Peter Andre und Katie Price im April 2009
Getty Images
Peter Andre und Katie Price im April 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de