Lange hat man nichts mehr von ihm gehört, doch nun gibt es wirklich skurrile Meldungen rund um Ex-DSDS-Kandidat Daniel Küblböck (27), der 2003 den dritten Platz bei „Deutschland sucht den Superstar“ belegte und durch seine durchgeknallte Art ein wirklich immenses Medien-Interesse erntete.

Und zwar soll Daniel adoptiert worden sein – und das, obwohl seine leiblichen Eltern noch leben und sich angeblich auch bestens mit dem Sohnemann verstehen. Dies berichtet aktuell die Bild. Auf seiner Website wird der Sänger bereits als Geschäftsführer Daniel Kaiser-Küblböck angegeben. Den Nachnamen hat er von seiner Adoptivmutter angenommen, die 70 Jahre alt sein soll und wie Daniel auf Mallorca lebt. Bei einer Adoption muss der Nachname des neuen Elternteils angenommen werden, somit heißt es ab sofort eben Kaiser-Küblböck. Frau Kaiser, die Adoptiv-Mama, ist anscheinend Millionärin und besitzt zahlreiche Ferienwohnungen im beliebtesten Urlaubs-Paradies der Deutschen. Und da scheint sich auch Daniel wohlzufühlen.

„Er hat ein sehr gutes Verhältnis zu seinen richtigen Eltern, wird sie auch an Weihnachten besuchen“, sagt Daniels Management zu der Geschichte. Finanziell soll es ihm selbst eigentlich auch sehr gut gehen. Der Bild zufolge nenne Daniel Frau Kaiser liebevoll „Omi!“. Eine wirklich schräge Geschichte, doch wenn es allen damit gut geht, freuen wir uns natürlich für die neu gefundene Familienerweiterung im Hause Kaiser-Küblböck.

Daniel Küblböck und Otilie Mabuse bei "Let's Dance" 2015
Getty Images
Daniel Küblböck und Otilie Mabuse bei "Let's Dance" 2015
Daniel Küblböck und Otlile Mabuse in der achten Liveshow von "Let's Dance" 2015
Getty Images
Daniel Küblböck und Otlile Mabuse in der achten Liveshow von "Let's Dance" 2015
Daniel Küblböck bei "Let's Dance"
Getty Images
Daniel Küblböck bei "Let's Dance"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de