Bradley Cooper (37) ist ohne Frage ein echtes Sahneschnittchen und das nicht erst seit The Hangover. Bereits lange bevor er mit der Las Vegas-Komödie seinen endgültigen Durchbruch schaffte, stand er vor der Kamera und verzückte die Damenwelt. Sein Debüt feierte er 1999 in keiner geringeren Serie als Sex and the City. Dort mimt er den jungen Jack, der Carrie Bradshaw (Sarah Jessica Parker, 47) gewaltig den Kopf verdreht.

Was im Fernsehen total leidenschaftlich und wild rüberkommt, war in Wirklichkeit das genaue Gegenteil, wie Bradley jetzt in einem Interview verriet. „Ich drehte 'Sex and the City' und ich war total nervös, da ich einen Porsche mit Gangschaltung fahren sollte und ich konnte an nichts anderes denken, als daran, dass ich gleich Sarah Jessica Parkers Kopf gegen das Armaturenbrett hämmere. Und kurz bevor wir die Kussszene drehten kam dieser Typ, der glaub ich sowas sagte wie: ‚SJP benutzt keine Zunge!‘“ Eine ziemlich klare, wenn auch äußerst unromantische Anweisung, die der Neu-Schauspieler da bekam. Doch der war mit der Situation hoffnungslos überfordert, wie er Metro Newspaper erzählte: „Ich fragte mich: ‚Wer ist SJP?‘ Dann küsste sie mich, drückte mich gegen das Auto und beugte sich über mich, aber alles an was ich denken konnte, war, meine Zunge so weit wie möglich in meinem Mund zu behalten. Es war ein Alptraum. Aber sie nicht - sie war großartig.“

Da soll noch einer sagen, Schauspielerei wäre ein Kinderspiel. Bei diesen Erfahrungen klingt es schwer nach jeder Menge harter Arbeit. Mittlerweile hat sich Bradley aber vermutlich an die Filmküsserei gewöhnt und kann sie etwas mehr genießen.

Bradley CooperWENN
Bradley Cooper
Bradley CooperWENN
Bradley Cooper
Bradley CooperWENN
Bradley Cooper


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de