Für gewöhnlich ist eine Scheidung eine eher unschöne Angelegenheit. Insbesondere beim Thema Finanzen erhitzen sich die Gemüter oftmals und von der einstigen Liebe ist kaum mehr was zu spüren. Doch im Falle von Otto Waalkes (64) und Eva Hassmann (39) gestaltete sich das ein wenig anders. Nach der Verhandlung beim Amtsgericht Blankenese herzen sich die beiden und es gibt sogar ein Küsschen. Statt Rosenkrieg herrscht offenbar eitel Sonnenschein. „Es war die schönste Scheidung meines Lebens! Denn da ist noch Liebe. Wir bleiben für immer Freunde“, freut sich der Comedian.

Na nu, was war denn da los? Zuvor gab es schließlich Schlagzeilen darüber, dass Eva von Otto 10.000 Euro im Monat an Unterhalt fordere, dieser allerdings nicht bereit sei, diese Summe zu zahlen. Diese Angelegenheit hat sich jetzt ganz offensichtlich geklärt. Man einigte sich auf eine einmalige Abfindung. „Eva hat ausgesorgt. Ich habe für den Notfall gespart. Wir wussten ja schon bei der Hochzeit, dass das nicht ewig hält. Ich wollte mit ihr alt werden – aber ich war schon alt – und Eva erst 27“, äußerte der frisch Geschiedene gegenüber der Bild.

Eine Gerichtsschlacht, die sich über Jahre zieht, wollte er damit vermeiden. Wie viel genau er ihr überweisen wird, wollte er jedoch nicht verraten. Nachdem nun alles geklärt ist, rekapitulierte er noch einmal. „Wenn man so verliebt war wie wir, hat man nichts falsch gemacht. Aber wir waren zu oft und zu weit getrennt – 10.000 km (bis Los Angeles) sind für die Liebe unüberbrückbar“, so der berühmte Ostfriese. Die beiden hatten stets betont, dass sie eine offene Ehe führen.

Otto WaalkesPromiflash
Otto Waalkes
WENN
Otto WaalkesRobert Lechtenbrink/WENN.com
Otto Waalkes


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de