Erst vor Kurzem haben wir euch berichtet, dass Florian Wünsche (21) findet, die Arbeit für eine tägliche Serie sei in manchen Dingen schon etwas strapaziöser, als die Dreharbeiten für einen Spielfilm. Auch wenn sicherlich nicht viele Menschen diese Meinung teilen, so weiß man trotzdem, dass es Schauspieler in der heutigen Zeit nicht unbedingt leicht haben.

Auch Florian denkt, dass bei seinen Jobangeboten auch Glück eine Rolle gespielt hat und offenbart gegenüber Promiflash: „Natürlich sehe ich das so, dass die Branche an sich echt ein Lottospiel ist.“ Zwar freut er sich über seine derzeitige Arbeit für Verbotene Liebe, was in der Zukunft passiert, kann er jedoch nicht planen: „Jetzt habe ich gerade ein Job. Wenn ich mich unter Umständen entscheide, nächstes Jahr zu sagen: ' Das war es jetzt. Das reicht mir jetzt einfach vom Input, von den Leuten, von dem Druck.' Und wenn ich dann sage: 'Ich schmeiße mich jetzt mal wieder auf den freien Markt'. Keiner weiß, was dann passiert.Florian macht sich schon etwas Sorgen, was seine Zukunft in dem Business angeht: „Wir hoffen natürlich alle, dass wir etwas Besonderes haben. Aber im Endeffekt gibt es uns in 100 verschiedenen Ausführungen, 20000 mal in Deutschland.

Für Florian steht jedoch fest: „Es ist ein toller Job.“ Er fühlt sich mit seiner Arbeit wohl und hofft auch, dass er natürlich etwas Besonderes hat und seine Arbeit noch viele Jahre erfolgreich ausführen kann.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de