Nach dem Freudentaumel von Anfang der Woche ist London nun in Schockstarre. Die Krankenschwester Jacintha Saldanha war weltweit belächelt worden, weil sie nicht erkannt hatte, dass sich das Moderatorenteam Mel Greig und Michael Christian, die sich als Queen Elizabeth II. (86) und Prinz Charles (64) ausgaben. Daraufhin wurde ihnen Auskunft über die schwangere Herzogin Kate (30), die im King Edward VII’s Hospital Patientin war, gegeben. Nun ist das Opfer des Scherzes tot. Nachdem die Firma, der der Sender gehört, bereits die Konsequenzen zog, melden sich nun auch Prinz William (30) und seine Kate über ein offizielles Statement des Palastes zu Wort:

„Der Herzog und die Herzogin von Cambridge sind zutiefst bestürzt über den Tod von Jacintha Saldanha. Ihre königliche Hoheit wurde zu jeder Zeit im 'King Edward VII. Hospital' so wunderbar umsorgt. Ihre Gedanken und Gebete sind zu diesem Zeitpunkt mit der Familie, den Freunden und den Kollegen von Jacintha Saldanha.“ Besonders für die angeschlagene Kate dürfte diese Tragödie einen schweren Schlag bedeuten. Nicht zu vergleichen natürlich mit dem Schmerz, den die Angehörigen der Toten empfinden werden.

Herzogin Kate, Pippa und Michael Middleton, 1984
Middleton Family / Clarence House via GettyImages
Herzogin Kate, Pippa und Michael Middleton, 1984
Die britische Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham Palastes
Chris Jackson/Getty Images
Die britische Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham Palastes
Prinz William, Prinz George, Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte in Hamburg, Juli 2017
Chris Jackson/Getty Images
Prinz William, Prinz George, Herzogin Kate und Prinzessin Charlotte in Hamburg, Juli 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de