Wenn ein zweidimensionaler Michael Jordan (49) auf einer Spielzeugeisenbahn durch ein hellerleuchtetes Einfamilienhaus tuckert und dazu in ohrenbetäubender Lautstärke „Rockin' Around the Christmas Tree“ ertönt, dann darf sich der in eine warme Decke gehüllte Fernsehzuschauer auf dem heimischen Sofa sicher sein, dass er „Kevin - Allein zu Haus“ eingeschaltet hat. Seit 1990 erfreuen wir uns beinahe jährlich an dem kleinen Kevin McCallister, der kurz vor Weihnachten plötzlich auf sich allein gestellt ist. Damit sich das Insider-Wissen zum kultigen Streifen noch ein wenig verfestigt, haben wir hier den zweiten Teil unserer Fun Facts zum Film.

4) Klein-Kevin, der schreiend, mit den Händen im Gesicht in die Kamera blickt, wurde zum Titelbild für Poster, Videos und DVDs. Für dieses Motiv ließ sich Regisseur Chris Columbus (54) von Edvard Munchs (†1944) berühmtem Gemälde „Der Schrei“ inspirieren.

Kate: „Sag Gute Nacht, Kevin!“ Kevin: „Gute Nacht, Kevin!“

3) Elvis Presley (✝42)-Fans, die immer noch im Glauben sind, der Tod des King of Rock'n'Roll im Jahr 1977 sei eine Täuschung gewesen, waren sich sicher, Elvis sei in der Szene, in der Kevins Mutter sich am Flughafenschalter beschwert, rechts hinter ihr als bärtiger Mann zu sehen.

2) John Candy (†43) drehte seinen Part als Polka-Musiker Gus Polinski innerhalb von 23 Stunden – am Stück!

5) Gangster Marv-Darsteller Daniel Stern (55) war für viele Jahre die Erzählerstimme der englischsprachigen Version der beliebten Coming Of Age-Serie „Wunderbare Jahre.“

1) Angeblich wurde Macaulay Culkin (32) in der finalen „Kampf-Szene“ tatsächlich von Joe Pesci (69) in den Finger gebissen, was sogar eine Narbe hinterlassen haben soll.

Twentieth Century Fox Home Entert.
"Kevin - Allein zu Haus"-PlakatWENN
"Kevin - Allein zu Haus"-Plakat
Daniel Deme/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de