Sie waren einst die harmonischste Familie auf deutschen Bühnen: Die Kelly Family. Mitte der Neunziger traten neun Geschwister in trauter Einigkeit vor die Fans und verzauberten diese mit ihrem Gesang. Doch nach und nach löste sich die Familie auf und die einzelnen Mitglieder gingen getrennte Wege.

Doch einige blieben sich und ihren musikalischen Wurzeln treu und gaben weiterhin Konzerte für ihre treuen Anhänger. Diese fanden fortan zwar in kleineren Hallen statt, der Musik tat dies aber keinen Abbruch. Nun kritisiert jedoch ein Familienmitglied den Ablauf der Weihnachtstournee 2012. Dort stand Barby Kelly (37) neben einigen ihrer Geschwister auf der Bühne. Für die Fans eine große Freude, lebt die Sängerin doch sehr zurückgezogen und war lange nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden. Für den großen Bruder Jimmy Kelly (41) jedoch war Barbys Auftritt ein großer Schock. Auf seiner Facebook-Seite drückte er seine Wut und Unverständnis in einem offenen Brief aus. Dort erklärt er: „Ich möchte Euch mitteilen, dass Barby seit vielen Jahren unter einer psychischen Krankheit leidet, die es ihr nicht möglich macht, alleine zu leben, für sich zu sorgen oder Verantwortung über ihr eigenes Leben zu tragen. Sie muss unter ständiger Aufsicht sein.“

Jimmy erklärt, dass Barby seit Jahren starke Medikamente nimmt, die ihre Krankheit lindern sollen. Er selbst war mit ihr bei mehreren Ärzten und sie kamen zu dem Entschluss: „dass es keine gute Idee wäre, dass Barby in diesem Zustand auf einer professionellen Bühne auftritt.“ Weiter stellt er klar, dass Barby zwar der Musik treu bleiben solle und vor Freunden auftreten könne, der Druck auf einer großen Bühne jedoch zu viel für sie sei. Doch seine Geschwister sahen dies wohl anders und schon oft war diese Meinungsverschiedenheit Ausgangspunkt hitziger Diskussionen: „Ich bin in einer heißen Diskussion mit einigen meiner Geschwister bezüglich der Frage, ob Barby in ihrem jetzigen Zustand wieder auf die großen Bühnen gehört.“ Letztendlich sah man Barby aber auf zwei Konzerten der Weihnachtstour und Jimmy kann nur nochmals sein Unverständnis über die Entscheidung seiner Geschwister deutlich machen: „Das einige meiner Geschwister Barby bei der „Stillen Nacht“ Tour bewusst und mit vorherigen Proben dazu mit auf die Bühne genommen haben, finde ich persönlich falsch und nicht verantwortungsbewusst ihr gegenüber.“

Es scheint, als breche es Jimmy das Herz, seine Schwester erneut auf einer Bühne stehen zu sehen, die ihrem Gesundheitszustand seiner Meinung nach nicht gut tut: „Allerdings möchte ich hier deutlich machen, dass meine Schwester schwer krank ist und ich werde alles in meiner Macht stehende tun, um sie vor sich selbst oder vor anderen zu schützen. Barby hat eine tiefe Seele und ist eine großartige Künstlerin.“ Es sind doch harte Vorwürfe, die Jimmy seinen Geschwistern macht - wir hoffen, sie raufen sich zusammen und denken nun in erster Linie an das Wohl ihrer Schwester!

Jimmy KellyActionPress/ MEYER,THOMAS
Jimmy Kelly
Barby Kelly, Ex-Mitglied der Kelly FamilyActionPress/ MEYER,THOMAS
Barby Kelly, Ex-Mitglied der Kelly Family
The Kelly Family mit Vater DanActionPress/ Guido Ohlenbostel
The Kelly Family mit Vater Dan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de