Es waren enorme Fußstapfen, in die Daniel Hartwich (34) treten musste. Nach dem tragischen Tod von Dirk Bach (✝51), der über sechs Staffeln an der Seite von Sonja Zietlow (44) das Dschungelcamp moderierte, war es an Daniel, die Zuschauer vor den Fernsehbildschirmen zu fesseln. Bis dato gelingt ihm das auch ganz gut, obwohl es sicherlich immer noch unzählige Zuschauer gibt, die den humorvollen Dirk vermissen.

Zu ihnen gehört auch Jay Khan (30), der selbst im Jahr 2011 in die grüne Hölle auswanderte und Dirk demnach persönlich kannte. Promiflash traf den 30-Jährigen auf der Berlin Fashion Week und wollte von ihm wissen, wie er denn Daniel als neuen Dschungel-Moderator findet. „Es war ein riesen Verlust für die deutsche Fernsehlandschaft. Dirk Bach war für mich einer der letzten Rockstars des deutschen Fernsehens. Ich finde deutsches Fernsehen braucht mehr Authentizität, es wirkt alles sehr trocken und monoton.“ Und um genau das zu unterbrechen, tut Daniel sein Bestes und führt mit Witz sowie Charme durch die allabendliche Sendung.

„Es ist eine sehr schwierige und teilweise auch undankbare Rolle, diesen Job zu übernehmen. Hut ab für Daniel Hartwich das so zu machen. Er verstellt sich nicht, und das finde ich gut. Er zieht sein Ding durch und versucht dadurch auch eine andere Facette mit einzubringen. Dass das nicht ansatzweise an Dirk Bach rankommt, ist völlig klar. Aber ich glaube darum geht’s nicht, die Quoten stimmen, er macht einen guten Job und darauf kommt es an.“

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

RTL / Stefan Gregorowius
Patrick Hoffmann/WENN.com
Promiflash


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de