Castingshows leben nicht nur von einer prominenten Jury oder interessanten Kandidaten und Kandidatinnen, auch die Moderatoren müssen gut zur Sendung passen und das Publikum für den Wettbewerb begeistern können. Da ist es eigentlich selbstverständlich, dass ein Sender Konsequenzen ziehen muss, sollte die Chemie zwischen den Hosts nicht passen.

Genau dieser Umstand, dass man mit seinem Moderationspartner nicht ganz so gut kann, könnte Khloe Kardashian (28) nun den Job gekostet haben. Bei der US-Version von The X-Factor hat man sie angeblich gefeuert, weil sie und Mario Lopez (39) nicht besonders gut miteinander harmonierten. Wie die New York Post berichtet, entschied man sich in der Produktionsfirma deswegen dafür, Mario für die kommende dritte Staffel zu engagieren, während Khloe nach nur einer Staffel gehen soll. "Ich bin mir sicher, viele Zuschauer haben nur eingeschaltet, weil sie Fans von Khloe sind. Aber letztendlich muss man sich schon fragen, ob sie wusste, was sie tat. Hat sie der Show geholfen, oder ihr eher geschadet?", so zitiert die Zeitung eine Expertin. "Es war für mich hart, Mario und sie anzusehen. Für mich als Zuschauerin war es fast unangenehm."

Offiziell bestätigen möchte das aber noch niemand. Denn ein Sprecher von "The X-Factor" erklärte lediglich: "Die Produzenten haben sich noch nicht endgültig entschieden." Vielleicht geht die Sache für Khloe also doch noch glimpflich aus.

Kris Jenner mit ihren Kindern Khloe, Kourtney, Kim und Kylie
Frazer Harrison / Getty Images
Kris Jenner mit ihren Kindern Khloe, Kourtney, Kim und Kylie
Kanye West und Kim Kardashian
Jason Merritt/ Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian
Rob, Kourtney, Kendall, Kim, Kylie und Khloe (von links nach rechts) 2008
Noel Vasquez/Getty Images
Rob, Kourtney, Kendall, Kim, Kylie und Khloe (von links nach rechts) 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de