Mit so einem schrecklichen Ausgang der Ski-WM in Schladming hätte Ski-Star Lindsey Vonn (28) wohl nie im Leben gerechnet: Die Sportlerin stürzte gleich beim ersten Rennen so schwer, dass sie sich das rechte Knie verdrehte und einen Kreuz- und Innenbandriss davontrug. Ihre Schwester Laura Kildow (22), die bei dem Horror-Unfall vor Ort war, hält Lindseys Fans inzwischen auf ihrem Internetblog über deren Genesung auf dem Laufenden, veröffentlichte nun aber auch einige Details des Sturzes.

"Ihre Schreie waren qualvoll. Ich war geschockt, wusste nicht, was ich tun soll. Als ich Lindsey sah, konnte ich meine Tränen nicht stoppen. Ich umarmte sie lange. Sie weinte ebenfalls und war verängstigt", beschreibt Laura die schlimme Situation kurz nach dem Ski-Unfall. Aber auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus, war noch nicht alles ausgestanden: "Lindsey musste sich viel übergeben wegen der Medikamente."

Jetzt, rund zwei Wochen nach dem Sturz, geht es Lindsey, die vor kurzem noch erschreckende Bilder ihres Beins postete, aber zum Glück schon wieder so gut, dass sie sogar schon wieder anfängt zu trainieren. Denn die ehrgeizige Sportlerin will spätestens für Olympia 2014 in Russland wieder fit sein. Dafür drücken wir ihr natürlich die Daumen!

Ragnhild Mowinckel, Sofia Goggia und Lindsey Vonn auf dem Olympischen Podium
Alain Grosclaude/Agence Zoom/Getty Images
Ragnhild Mowinckel, Sofia Goggia und Lindsey Vonn auf dem Olympischen Podium
Lindsey Vonn, US-Ski-Star
Tom Pennington/Getty Images
Lindsey Vonn, US-Ski-Star
Lindsey Vonn mit den Initialen ihres Opas auf dem Ski-Helm
Alain Grosclaude/Agence Zoom/Getty Images
Lindsey Vonn mit den Initialen ihres Opas auf dem Ski-Helm


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de