Charlize Theron (37) ist ohne Frage eine der schönsten und talentiertesten Schauspielerinnen, die Hollywood derzeit zu bieten hat. Die gebürtige Südafrikanerin wurde 2003 für ihr Können sogar mit einem Oscar als beste Hauptdarstellerin geehrt. Für den Film "Monster" bewies sie Mut zur Hässlichkeit als sie in die Rolle der Serienmörderin Aileen Wuornos schlüpfte.

Auch in ihren neusten Film "Mad Max: Fury Road", für den sie aktuell noch vor der Kamera steht, musste sie sich drastisch verändern. Ihre wunderschönen, langen, blonden Haare wurden für die Rolle der "Imperator Furiosa" raspelkurz abrasiert. Was einst Britney Spears (31) zu eher zweifelhaftem Ruhm verhalf, fiel Charlize alles andere als schwer. Ganz im Gegenteil sogar, sie bereut diesen Schritt keineswegs. "Es ist das Befreienste, was es gibt. Ich empfehle es auf jeden Fall weiter. Ich finde, jede Frau sollte es mal wagen", schwärmt sie am roten Teppich der Oscar-Verleihung gegenüber Interviewer Ryan Seacrest (38).

Und noch einen Vorteil hat der kurze Schopf, er ist deutlich pflegeleichter: "Ich habe zwei große Müllbeutel voll mit Haarpflegeprodukten entsorgt. Es ist so befreiend!" Das gab jede Menge Platz im Badezimmer und schont den Geldbeutel. So eine Kopfrasur ist also durchaus eine Überlegung wert.

Charlize Theron und Sean Penn in Cannes 2015
Getty Images
Charlize Theron und Sean Penn in Cannes 2015
Charlize Theron, 2019
Getty Images
Charlize Theron, 2019
Charlize Theron, Schauspielerin
Getty Images
Charlize Theron, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de