Sie steht für die tägliche Serie Gute Zeiten, schlechte Zeiten vor der Kamera. Ganz Deutschland kann sie im Fernsehen sehen, klar, dass Isabell Horn (29) da ihr Aussehen durchaus wichtig ist. Und eigentlich, so verriet die Neu-Single-Frau im Interview mit RTL, sei sie auch recht zufrieden mit sich, aber natürlich kann auch sie Körperstellen nennen, die sie nicht leiden kann und kennt Momente, in denen sie sich einfach nicht mag.

"Ich bin sehr zufrieden und auch im Reinen mit mir. Aber jede Frau hat Tage, an denen sie denkt: Gott, wie seh’ ich denn aus! So Tage habe ich natürlich auch. Außerdem haben wir alle irgendeine Stelle am Körper, die man so gar nicht mag", erklärte Isabell. Doch womit könnte die GZSZ-Schauspielerin denn bloß unzufrieden sein, sieht sie doch als Pia Koch und auch auf den roten Teppichen der Glitzer-Events immer toll aus? Diese Frage konnte die 29-Jährige ohne zu zögern beantworten: "Ich hasse zum Beispiel meine Füße. Weil ich über 15 Jahre lang Ballett getanzt habe, ist mein großer Zeh etwas verkrüppelt. Darum zeige ich meine Füße nicht gerne nackig."

Da hat Isabell Horn aber Glück, dass sie ihre Hass-Stelle wirklich leicht verstecken kann. Da haben viele Frauen doch größere Probleme, ihre Problemzonen zu kaschieren.

GZSZ-Stars Kristin Meyer, Susan Sideropoulos und Jessica Ginkel (v.l.) 2009 beim New Faces Award
Sean Gallup/Getty Images
GZSZ-Stars Kristin Meyer, Susan Sideropoulos und Jessica Ginkel (v.l.) 2009 beim New Faces Award
Isabell Horn, Schauspielerin
Getty Images
Isabell Horn, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de