Wer bei DSDS mitmacht, der weiß mittlerweile ganz genau, worauf er sich einlässt. Besonders Dieter Bohlen (59) ist dafür bekannt, dass er mit Kritik nicht hinter dem Berg hält, doch auch seine Mitjuroren nehmen kein Blatt vor den Mund und so mussten die zehn Kandidaten, die sich heute zum ersten Mal in einer Live-Show präsentierten, so einiges anhören. Bei Timo beispielsweise war der Poptitan gleich zu Beginn gnadenlos: "Das war musikalisches Sackhüpfen, aber hier bei DSDS ist das nix", so das Urteil. Auch Beatrix, die zwar Bohlen, und die Kaulitz-Brüder überzeugen konnte, musste sich von Mateo (34) anhören: "Du hast gut gesungen, aber ich finde einfach Schlagermusik hat in der modernen Popunterhaltung nichts zu suchen."

Sogar Favorit Maurice, der von Mateo als perfektes "Gesamtpaket" bezeichnet wurde, bekam eine Klatsche vom Jury-Papa: "Gesanglich war das Käse. Da gibt's nur drei Töne und von den drei Tönen waren vier daneben." Nora wagte sich an "Back To Black" von Amy Winehouse (✝27), doch nach Meinung der Experten war sie der Nummer nicht gewachsen. Bills (23) Fazit fiel deshalb kurz und direkt aus: "Richtig viele Töne hast du nicht getroffen." Bei Lisa wurden drei der Juroren zwar nicht total vom Hocker gerissen, dafür war Bohlen umso begeisterter: "Du bist für mich bei den Frauen fast die Beste. Ich hab dich irgendwie lieb, wenn du da stehst und singst." Auch gegen Ricardo hatte niemand etwas einzuwenden. "Du hast alles richtig gemacht, perfekt, besser kann es nicht laufen", schwärmte Tom (23). "Ich fand's scheiße, also das T-Shirt von ihm", erklärte Bohlen seinem Schützling Simone, gesanglich jedoch wurde er gut bewertet.

Auch dass Tim ausnahmsweise keinen Texthänger hatte und stimmlich ablieferte, wurde honoriert. "Ich bin total stolz, dass du das so durchgezogen hast", freute sich Bill. Doch letztlich ist egal, was die Jury sagt, es zählen einzig und allein die Anrufe der Zuschauer vor den Fernsehgeräten. Für Nora allerdings griffen nicht genug Fans zum Hörer, somit ist sie in der nächsten Woche nicht mehr dabei. Besonders seltsam dürfte die Situation bei der Entscheidungsverkündigung gewesen sein, weil die gerade die beiden Streithähne Nora und Maurice als letzte bangen mussten.

Marie Wegener in der 1. Liveshow von DSDS
Florian Ebener/Getty Images
Marie Wegener in der 1. Liveshow von DSDS
Marie Wegener in der 1. Mottoshow von DSDS
Florian Ebener/Getty Images
Marie Wegener in der 1. Mottoshow von DSDS
Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror
Mathis Wienand/Getty Images
Dieter Bohlen, DSDS-Chefjuror


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de