Die Hacker-Gruppierung Anonymous behauptete auf ihrer Twitter-Seite ganz vollmundig, die deutsche Filmfirma Constantin gehackt und dabei Erstaunliches herausgefunden zu haben. Denn laut deren Information solle bereits feststehen, dass die Britin Emma Watson (22) in der Verfilmung vom Erotik-Roman "50 Shades of Grey" die weibliche Hauptrolle übernehmen werde. Dass eine Hacker-Attacke tatsächlich stattgefunden hatte, hatte man bei Constantin bereits eingeräumt, aber was die Gerüchte um eine "Shades of Grey"-Besetzung angeht, hüllte man sich lieber in Schweigen.

Es brauchte aber auch gar kein Statement der Filmfirma, denn Emma hat sich inzwischen selbst zu dem Thema geäußert. Scheinbar war die Darstellerin aus Filmen wie "My Week With Marilyn" oder "Vielleicht lieber morgen" alles andere als entzückt davon, mit einer Film-Adaptation des E. L. James-Stoffes in Verbindung gebracht worden zu sein. Denn auf ihrem Twitter-Account schrieb sie merklich pikiert: "Wer hat denn bitteschön ernsthaft geglaubt, dass ich wirklich in der Verfilmung von '50 Shades of Grey' mitmachen würde? Also jetzt mal ganz ernsthaft. Ehrlich jetzt." Eine eindeutigere Absage könnte sie dem Projekt ja gar nicht erteilen...

Tom Felton, Emma Watson, Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Matthew Lewis, 2011
Stephen Lovekin/Getty Images
Tom Felton, Emma Watson, Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Matthew Lewis, 2011
"The Bling Ring"-Cast: Taissa Farmiga, Katie Chang, Claire Julien, Emma Watson und Israel Broussard
Jason Kempin / Getty Images
"The Bling Ring"-Cast: Taissa Farmiga, Katie Chang, Claire Julien, Emma Watson und Israel Broussard
Rupert Grint, Emma Watson und Daniel Radcliffe bei der London-Premiere von HP 7.2 2011
Getty Images / Ian Gavan
Rupert Grint, Emma Watson und Daniel Radcliffe bei der London-Premiere von HP 7.2 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de