Der Bieber will kein Lieber mehr sein, sondern offenbar ein bisschen ernster genommen werden. Ob ein vermeintlicher Bart da für den perfekten maskulinen Auftritt sorgen kann, sei dem Geschmack eines jeden selbst überlassen. Dass sich Justin Bieber (19) in letzter Zeit aber insofern ein etwas kantigeres Profil geschaffen hat, als dass er durch Party-Nächte auffiel, zumindest einen Tacken überheblich klingende Statements veröffentlichte oder sich in Outfits präsentierte, die locker auch MC Hammer (50) getragen haben konnte, ist wohl nicht ganz von der Hand zu weisen.

Da war die Meldung, der Bieber musste das Hotel Le Meurice in Paris verlassen, weil dem Management des Etablissements sein Benehmen nicht geschmeckt hätte, selbstredend gleich wieder ein gefundenes Fressen für alle, die sowieso schon immer wussten: Irgendwann wird's auch dem Justin zu viel und er rastet aus! Der TV- und Radio-Blogger Jean-Marc Morandini hatte verbreitet, es wäre das Auftreten des Biebers gewesen, dass ihn zum Umzug zwang. Alles aber wieder Unsinn, wie sein Sprecher gegenüber US Weekly erklärte: "Justin wurde nicht aus dem Hotel geworfen! Er zog nur ins Mandarin Oriental um, weil das andere Hotel die Sicherheit nicht ausreichend gewähren konnte. Es waren zu viele Leute vor Ort, die leicht außer Kontrolle hätten geraten können. Es gab ja nicht mal einen unterirdischen Eingang." Und wir dachten schon, wir müssten uns endgültig von Sonny Boy Justin verabschieden. Glück gehabt.

Justin BieberCraig Harris/WENN.com
Justin Bieber
Justin BieberInstagram
Justin Bieber
Justin BieberWENN
Justin Bieber


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de