Nach Ziemlich beste Freunde ist Shooting-Star Omar Sy (35) in "MordsTeam" als Polizist zu sehen. Als Cop erlebt er rasante Action und so manches gefährliche Abenteuer - eigentlich der Traum eines jeden kleinen Jungen...

Im Promiflash-Interview erzählte der Franzose jedoch, dass er als Junge von anderen Dingen träumte. Ihm war nämlich recht schnell klar, dass ihm eher die Sachen, die seine Vorbilder im TV und im Kino taten, Spaß machen würden. "Als ich klein war, wollte ich nicht Polizist werden. Ich hatte vielleicht mal davon geträumt, irgendwann in einem Cop-Film mitzuspielen. Als ich klein war, habe ich mir den Film 'Rocky' angesehen. Danach bin ich ins Sportstudio gegangen und wollte Boxer werden. Dann habe ich gemerkt, dass es vielleicht viel mehr Spaß macht, kein richtiger Boxer sondern Sylvester Stallone zu sein, ein Schauspieler zu sein, der einen Boxer spielt. Nachdem ich dann 'Beverly Hills Cop' mit Eddie Murphy gesehen hatte, habe ich mir gedacht: Es ist lustiger, einen Cop zu spielen, als ein Cop zu sein."

Dieser Wunsch ist nun wirklich war geworden. Gegenüber Promiflash erzählte Omar aber noch, warum mittlerweile eigentlich sein kompletter Alltag ein einziger Traum ist. Warum der sympathische Schauspieler das so empfindet, erfahrt ihr bald hier bei uns.

Omar SyWENN
Omar Sy
Omar SyWENN
Omar Sy
Omar SyWENN
Omar Sy


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de