Nanu, übt Hollywoodstar Omar Sy (38) schon für seine Auswanderung nach Deutschland? Bei der Premiere seines neuen Films "Plötzlich Papa" gibt der gebürtige Franzose jetzt erste Deutschkenntnisse zum Besten und erzählt Promiflash, ob er sich vorstellen könnte, in der Bundesrepublik zu leben.

Passend zum Weihnachtsfest lässt sich Omar zu einem goldigen "Frohe Weihnachten" für seine deutschen Fans hinreißen. Das klingt natürlich noch nicht ganz perfekt, aber die Aussprache des geborenen Parisers kann sich echt sehen (pardon: hören) lassen. Kein Wunder, dass der Ziemlich beste Freunde-Star schon seinen Umzug nach Deutschland plant: "Ja, vielleicht ziehe ich nächste Woche hier her. Ich kann dafür nächste Woche nach Deutschland kommen", scherzt der Schauspieler im Interview mit Promiflash. Naja, vielleicht will der Wahlamerikaner ja doch lieber in seinem warmen LA wohnen bleiben.

Dennoch ist der Hollywoodstar ein riesiger Fan von Deutschland. Was ihm besonders an dem Land und der kunterbunten Hauptstadt Berlin gefällt, könnt ihr euch im Video am Anfang des Artikels ansehen.

Omar Sy bei der Premirere von "Monsieur Chocolat" in BerlinJC/ Splash News
Omar Sy bei der Premirere von "Monsieur Chocolat" in Berlin
Omar Sy mit "Plötzlich Papa"-Filmkind Gloria ColstonAction Press / SIPA PRESS
Omar Sy mit "Plötzlich Papa"-Filmkind Gloria Colston
Dan Brown, Omar Sy, Felicity Jones, Tom Hanks und Ron Howard vor dem Brandenburger Tor, 2016Sean Gallup / Getty Images for Sony Pictures
Dan Brown, Omar Sy, Felicity Jones, Tom Hanks und Ron Howard vor dem Brandenburger Tor, 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de