Das nennt man wohl einen echten Blitzstart: Erst vergangene Woche startete Schauspieler Zach Braff (38) auf der Fundraising-Plattform "Kickstarter" einen Spendenaufruf, um mit den Einnahmen seinen neuen Film "Wish You Were Here" finanzieren zu können. Doch statt des geplanten Monats, um das nötige Geld zu sammeln, brauchte Zach gerade einmal drei Tage!

Am vergangenen Mittwoch begann die Spendenaktion für das neueste Filmprojekt des Scrubs-Stars. Über 28.000 Fans und Unterstützer griffen tief in ihre Taschen, um den Nachfolger von "Garden State" zu ermöglichen und erzielten so in nur drei Tagen sagenhafte 1,5 Millionen Euro eintrug, berichtet The Hollywood Reporter. "Liebe Fans, Ich kann eure unglaubliche Unterstützung für 'Wish You Were Here' gar nicht fassen. Ich wünschte ich könnte jeden von euch umarmen", bedankte sich Zach am Freitag via Twitter. Das finanzielle Ziel der Spendenaktion ist damit bereits erfüllt, doch die Aktion geht noch bis zum 24. Mai. Dementsprechend wird wohl noch einiges an Cash für das Film-Budget dazu kommen.

Der Schauspieler und Regisseur hatte sich bewusst gegen die Finanzierung des Films durch Sponsoren-Gelder entschieden, um frei über die kreativen Aspekte entscheiden zu können. Als kleinen Spendenanreiz hatte Zach angekündigt, dass für Spenden in Höhe von 150€ der Name des Spenders im Film erscheine und für 2300€ die Person sogar persönlich im Film zu sehen sein wird.

Zach Braff im November 2019 in Los Angeles
Getty Images
Zach Braff im November 2019 in Los Angeles
Der Cast von "Scrubs", darunter Judy Reyes, Zach Braff, Sarah Chalke und Robert Maschio
Getty Images
Der Cast von "Scrubs", darunter Judy Reyes, Zach Braff, Sarah Chalke und Robert Maschio


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de