Endlich vorbei! Rapper Ja Rule (37) wurde vergangene Woche nach zwei Jahren Gefängnis vorzeitig aus der Brooklyn Metropolitan Strafanstalt in New York entlassen. 2011 war er wegen illegalen Waffenbesitzes und Steuerhinterziehung zu 28 Monaten Haft verurteilt worden.

Ja Rule, mit bürgerlichem Namen Jeffrey Atkins, sei am Morgen seiner Entlassung gegen 10 Uhr von seiner Ehefrau abgeholt worden und direkt nach Hause gefahren, erzählte eine Quelle gegenüber TMZ. Der Rapper ließ über seine Sprecherin, Melanie A. Bonvicino, noch am selben Tag verlauten: "Gegenwärtig freut er sich darauf, Zeit mit seiner Familie zu verbringen, während er seine Memoiren fertigstellt." 2010 war das Urteil verhängt worden, nachdem sich Ja Rule - wegen eines Zwischenfalls im Jahr 2007, als Polizeibeamte eine geladene halb-automatische Waffe in seinem Sportwagen fanden - des unerlaubten Waffenbesitzes für schuldig bekannte. Im Juni 2011 trat er seine Haftstrafe an. Einen Monat später, im Juli 2011, wurde er wegen Steuerhinterziehung zusätzlich zu 28 Monaten Haft verurteilt. Im Zeitraum von 2004 bis 2006 soll er auf Einnahmen von mehr als drei Millionen Dollar keine Steuern gezahlt haben.

Die beiden verhängten Freiheitsstrafen durfte Ja Rule jedoch gleichzeitig verbüßen. Seine Entlassung war ursprünglich für den 28. Juli geplant, doch er wurde vorzeitig entlassen und steht nun bis zu diesem Datum noch offiziell unter Hausarrest.

Ja Rule in New York, April 2017
Getty Images
Ja Rule in New York, April 2017
Ja Rule bei den MTV Video Music Awards, August 2018
Getty Images
Ja Rule bei den MTV Video Music Awards, August 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de