Kommt jetzt Reinfall Nummer zwei? 2017 wollte Rapper Ja Rule (42) mit dem Unternehmer Billy McFarland das berüchtigte und ziemlich unglückselige Fyre-Festival auf die Beine stellen. Doch das Event endete im Chaos: Statt Luxus-Camping gab es durchnässte Zelte, statt Gourmetküche trockene Käse-Sandwiches. Und das obwohl Topmodels wie Bella Hadid (22) und Emily Ratajkowski (27) es zuvor als Luxus-Festival beworben hatten. Doch nun will der Musiker alles besser machen und kündigt eine Neuauflage des Events an!

"Ich habe Pläne, das ikonischste Musikfestival überhaupt zu kreieren", verriet Ja Rule jetzt gegenüber TMZ. "Aber das hast du nicht von mir", fügte er noch hinzu. "Mitten in diesem Chaos gibt es auch eine Chance", erklärte der 42-Jährige. Gerade hat er seine neue Plattform "Iconn" gelauncht, die ähnlich wie die Fyre-App funktioniert. Über sie kann man die Künstler verschiedener Richtungen für Events buchen. Die App könnte also durch das geplante Festival beworben werden – wie die damalige Applikation mit dem Fyre-Event.

Genaue Details, wo und wann Fyre 2.0 steigen könnte, verriet Ja Rule allerdings noch nicht. Sein Mitgründer Billy McFarland landete übrigens wegen Betrugs im Gefängnis. Der Rapper indes behauptet, selbst Opfer geworden zu sein und eine Menge Geld verloren zu haben.

Kendall Jenner bei der Vanity Fair Oscar Party 2019
Getty Images
Kendall Jenner bei der Vanity Fair Oscar Party 2019
Ja Rule, Rapper
Getty Images
Ja Rule, Rapper
Ja Rule bei den MTV Video Music Awards, August 2018
Getty Images
Ja Rule bei den MTV Video Music Awards, August 2018
Denkt ihr, dass ein zweites Fyre-Festival eine gute Idee ist?216 Stimmen
24
Ja, Ja Rule weiß jetzt, wie es besser geht!
192
Nein, das kann doch nur wieder in die Hose gehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de