Die Vorbereitungen für die königliche Hochzeit in Schweden laufen auf Hochtouren. Am 8. Juni werden sich Prinzessin Madeleine von Schweden (30) und ihr Verlobter Chris O'Neill das Ja-Wort geben. Rund drei Wochen vor ihrem Hochzeitstermin hat das Paar ihr Ehevorhaben vor Zeugen und vor Gott öffentlich bekundet.

Vergangenen Sonntag besuchte das Paar die Kirche des Königlichen Schlosses in Stockholm. An diesem Anlass konnte auch die Öffentlichkeit teilnehmen. In Schweden ist es Tradition, dass sogenannte "Lysning", die Bestellung des kirchlichen Aufgebots, mit einem Gottesdienst in der späteren Traukirche zu feiern. Noch bis 1973 war diese Feier obligatorisch und mit dem Aufgebot ging verpflichtend eine Anhörung mit dem Priester voraus. Dort wurde festgestellt, ob es noch Hindernisse für die Ehe gibt. Heute spricht das Paar freiwillig mit dem Pfarrer über das Aufgebot. Eine gesetzliche Anforderung gibt es nicht mehr. Die schwedische Königsfamilie hält nach wie vor an dieser Tradition fest.

Am Sonntagmorgen säumten mehr als 100 Menschen den Weg zum Kirchportal, um später auch einen Platz in der Kirche zu ergattern. Prinzessin Madeleine zog alle Blicke auf sich. Sie trug ein halblanges hellgrünes Kleid. Die 30-Jährige wirkte entspannt, während ihrem Verlobten die Nervosität anzumerken war. Unter den Gästen war die ganze königliche Familie: Madeleines' Eltern König Carl Gustaf und Silvia, ihre Schwester Victoria und Ehemann Daniel sowie ihr Bruder Carl Philip und seine Freundin Sofia Hellqvist. Nach dem feierlichen Gottesdienst gab es einen Empfang im königlichen Schloss, zu dem auch der schwedische Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt kam und dem Paar gratulierte.

Sveriges Kungahus
Sveriges Kungahus
Sveriges Kungahus


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de