Charlie Sheen (47) kennt man als Charlie Harper in Two and a half Men oder als Charlie Goodson in seiner neuen Sitcom "Anger Management". Nur den wenigsten Menschen ist bekannt, dass der beliebte Schauspieler in Wirklichkeit einen ganz anderen, und zwar spanischen, Namen trägt.

Geboren wurde Charlie Sheen nämlich 1965 in New York als Carlos Irwin Estévez - und genau so möchte sich der Schauspieler jetzt auch wieder nennen. Im Abspann seines neusten Films "Machete", wird der neue/alte Name zum ersten Mal zu lesen sein, wie TMZ berichtet. Angeblich soll dadurch, passend zur Handlung des Blockbusters, der Stolz über seine Latino-Wurzeln demonstriert werden. Interessant ist, dass logischerweise auch Charlies', Pardon, wir meinten natürlich Carlos', Vater mit bürgerlichem Namen nicht Martin Sheen (72) heißt. Der Mime, dem der Durchbruch mit dem Streifen "Apocalypse Now" gelang, heißt eigentlich Ramón Antonio Gerardo Estévez. Er hielt es für nötig sich ein Synonym zu geben, weil er das Gefühl hatte, keine guten Jobs mit seinem offensichtlich spanischen Namen an Land ziehen zu können. In Martin Sheens Pass steht nach wie vor Estévez, denn er ließ sich nie offiziell umbenennen. Wir sind auf jeden Fall gespannt, ob die Namensänderung seines Sohnes von Dauer sein wird!

Charlie SheenWENN
Charlie Sheen
Charlie SheenWENN
Charlie Sheen
Martin SheenWENN
Martin Sheen


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de