Miley Cyrus (20) kennt man als wildes, aber trotzdem nettes, Mädchen von nebenan. Verrückte Drogen-Eskapaden á la Amanda Bynes (27) scheinen nicht ihr Ding zu sein. Allerdings gab es schon öfter Bilder, die Miley mit einer merkwürdig gedrehten Zigarette zeigten. Schnell wurden Gerüchte laut, dass sie regelmäßig kiffen würde. Vielleicht entstand am Ende auch aus diesem Gerede heraus der Verdacht, dass auch Mileys Liedtexte nicht immer ganz jugendfrei wären.

Im neuen Song des Hannah Montana-Stars, der den Namen "We Can't Stop" trägt, finden sich verdächtigte Zeilen. Es geht vor allem um die Passage "We like to party / Dancing with Molly". Das "Tanzen mit Molly" ist ein Slang-Ausdruck dafür, Ecstasy zu konsumieren. Der Produzent des Tracks erklärte gegenüber TMZ allerdings, dass es in Wirklichkeit "dancing with MILEY" heißen würde. Zu dem ebenfalls angeprangerten Ausdruck "trying to get a line in the bathroom", der als Anspielung auf Kokain interpretiert werden kann, äußerte er sich jedoch nicht. Ob die Wortspiele beabsichtigt waren oder nicht, wird sich wohl nie abschließend klären lassen. Sicher ist nur, für Mileys neuen Ohrwurm gibt es jetzt eine Menge PR.

Sängerin Miley Cyrus mit ihren Eltern Tish und Billy Ray
Getty Images
Sängerin Miley Cyrus mit ihren Eltern Tish und Billy Ray
Ariana Grande beim Billboard Women In Music-Event im Dezember 2018
Getty Images
Ariana Grande beim Billboard Women In Music-Event im Dezember 2018
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011
Getty Images
Katy Perry und Russell Brand in Los Angeles 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de