Während die Verantwortlichen der amerikanischen Version von The Voice einen Teil ihrer Jury nach drei Staffeln neu besetzte, schien es in Deutschland lange so, als würde auch die dritte Staffel der Casting-Show mit Nena (53), The Bosshoss, Xavier Naidoo (41) und Rea Garvey (40) weiterlaufen. Doch wie die Managerin von Rea nun bekannt gab, wird der Sänger in Zukunft nicht mehr auf seinem Stuhl Platz nehmen.

Ein Sprecher der Show sagte Promiflash: "Rea kann leider in diesem Herbst nicht bei 'The Voice of Germany' dabei sein. Wir werden rechtzeitig zum Start bekannt geben, wer alles in diesem Jahr auf den roten Stühlen als Coach bei 'The Voice of Germany' sitzt. Ich kann versichern, es bleibt kein Stuhl leer". Zunächst gab es Gerüchte darüber, dass er die Show aus Verärgerung über mangelnde Unterstützung des letzten Siegers Nick Howard (31) verlässt, der aus Reas Team kam. Das wollte seine Managerin in einem Interview mit der In allerdings nicht bestätigen. Stattdessen wolle sich der Ire einfach nun wieder der Musik widmen und an einer neuen Platte arbeiten. Sein letztes Soloalbum "Can't Stand the Silence" ereichte nach der Veröffentlichung 2011 Platz vier der Charts.

Wer den leeren Platz in der Jury von The Voice of Germany nun ausfüllen wird, ist noch nicht bekannt. Vielleicht übernimmt ja Sänger Tim Bendzko (28) den Job. Der Berliner saß bereits in der Jury von The Voice Kids und hat deshalb Erfahrung mit dem Format. Zudem postete Tim kürzlich ein Bild von sich und Rea bei Instagram. Vielleicht hat ihm der Ire ja bereits seine Position angeboten.

"The Voice"-Coach Rea Garvey
Getty Images
"The Voice"-Coach Rea Garvey
Michi Beck, Jamie-Lee Krewitz und Smudo im "The Voice of Germany"-Finale 2015
Getty Images
Michi Beck, Jamie-Lee Krewitz und Smudo im "The Voice of Germany"-Finale 2015
Rea Garvey beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2018
Getty Images
Rea Garvey beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de