Derzeit sind sie überall zu finden: Kaum eine glamouröse oder politische Veranstaltung vergeht, bei der nicht nackte Femen-Aktivistinnen auf der Bildfläche auftauchen, protestieren und das prominente Publikum durcheinanderbringen. So auch heute wieder beim Fest der Allianz Deutscher Produzenten in Berlin. Als die Bundeskanzlerin Angela Merkel (58) sich den Fotografen stellte, stürmte eine der vier Frauen den Teppich, schrie laute Parolen und offenbarte außerdem durch die Bemalung auf ihrem Oberkörper ihr Anliegen, nämlich die Haftentlassung einiger Gleichgesinnter, die in Tunesien zu vier Monaten Haft verurteilt wurden.

Da guckten die anwesenden Promis, darunter Til Schweiger (49), Ingo Naujoks (51) und Christine Neubauer (50) nicht schlecht, als die Protestierenden von Bodyguards entfernt wurden. Promiflash war natürlich live dabei und fragte bei den Promis nach, was sie von der Aktion halten: "Ich hoffe, dass sie in irgendeiner Weise in eine Kommunikation kommen, die Aufmerksamkeit ist ihnen sicher, ob das der richtige Ort ist, weiß ich nicht. Aber es ist krass, wie hier auf einmal der Punk abgeht", resümmiert Schauspielerin Jeanette Hain (44). Gesehen wird Femen, die Organisation, die für die Rechte von Frauen eintritt, auf jeden Fall und das ist auch das erklärte Ziel der Aktivistinnen, wie uns eine von ihnen erzählt. Seht hier unser Interview:


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de