Das war wohl kein allzu entspanntes Wochenende für Wilson Gonzalez Ochsenknecht (23), denn wegen einer Rippenprellung musste er in Berlin im Krankenhaus behandelt werden. Hatte der Schauspieler etwa einen Unfall oder war vielleicht sogar eine Schlägerei an der Verletzung Schuld?

Wie Wilson gegenüber der B.Z. erzählte, ist die Geschichte um den Krankenhaus-Aufenthalt aber eher harmlos. "Eine Rippenprellung, die habe ich mir bei Rock am Ring zugezogen. Da wurde viel und kräftig geschubst!" Zwar fand das berühmte Musikfestival am Nürburgring schon letzte Woche statt, aber der 23-Jährige war tapfer und ging trotz Schmerzen erstmal nicht zum Arzt. Er war davon ausgegangen, dass sich die Schmerzen von alleine bessern würden, dieser Plan ist aber nicht aufgegangen. "Freitagfrüh konnte ich kaum noch atmen... Also bin ich ins Krankenhaus, um mir etwas gegen die starken Schmerzen geben zu lassen", so Wilson. In der Klinik wurde dann festgestellt, dass sich der Ochsenknecht-Sohn eine Rippenprellung zugezogen hatte, die für den Schmerz verantwortlich war.

Für Wilson gab es dann einen hoch dosierten Medikamententropf, damit es ihm schnell wieder besser ging. Seinen Humor hat er aber selbst im Krankenhaus nicht verloren, denn er postete selbst ein Foto von sich im Behandlungszimmer mit dem Kommentar "pregnant". Schwanger war Wilson aber offenbar nicht und so konnte er die Klinik nach kurzer Zeit wieder verlassen. Wir wünschen weiterhin gute Besserung!

Wilson Gonzalez OchsenknechtPromiflash
Wilson Gonzalez Ochsenknecht
Wilson Gonzalez OchsenknechtFacebook/WilsonGonzalezz
Wilson Gonzalez Ochsenknecht
Wilson Gonzalez Ochsenknecht und Uwe OchsenknechtPromiflash
Wilson Gonzalez Ochsenknecht und Uwe Ochsenknecht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de