In "The Lone Ranger" spielt Johnny Depp (50) den Indianer Tonto. Bei einer exklusiven Filmvorführung in Oklahoma überraschte er den Comanche-Stamm mit seiner Anwesenheit, berichtete unter anderem die Amica.

Die Comanche haben den Schauspieler aufgrund seiner Rolle als Indianer im Film im Mai diesen Jahres in ihrem Stamm aufgenommen. Klar, dass er es sich nicht nehmen ließ, bei der Vorführung des Films für den Indianer-Stamm dabei zu sein. Der Schauspieler selbst ist davon überzeugt, dass er indianisches Blut hat. Angeblich sei seine Urgroßmutter als Cherokee aufgewachsen. Einen Anflug von Indianer in Depps Gesichtszügen lässt sich nicht leugnen. Gerade diese Verbundenheit hat "The Lone Ranger" für Johnny zu einem Herzensprojekt gemacht. Dem Publikum verriet er: "Ich bin so stolz hier und Teil des Ganzen zu sein. Wenn ich irgendwie helfen kann, den Kindern zu vermitteln, dass sie, da wo sie herkommen, Krieger sind und nicht weniger, dann werde ich das tun." Über den roten Teppich schritt Johnny nicht mit seiner Freundin Amber Heard (27), sondern mit LaDonna Harris, die ebenfalls eine Comanche und Präsidentin der "Amerikaner für Indianische Chancengleichheit" ist.

Wir finden es toll, dass Johnny mit seinem Engagement darauf aufmerksam macht, dass auch Indianer immer noch diskriminiert werden.

Johnny Depp und Armie HammerWENN
Johnny Depp und Armie Hammer
Johnny DeppWENN
Johnny Depp
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de