Früher war der Beruf des Profi-Fußballspielers noch ein Job für "echte Kerle". Die Kicker trugen Bärte und Trainings-Anzüge und kümmerten sich scheinbar nicht besonders um ihr Aussehen. Das änderte sich dann ganz langsam durch Spieler wie Günter Netzer (68), dessen Frisur zu seinem Markenzeichen wurde und der sein Geld auch gerne für schicke Kleidung und Sportwagen ausgab. Heutzutage sind viele Fußball-Stars wie David Beckham (38) oder Cristiano Ronaldo (28) regelrechte Popstars, die nicht nur auf dem Platz sondern auch auf roten Teppichen und Hochglanz-Magazinen gut aussehen wollen.

Zu den Fußballern, die immer - auch auf dem Rasen - mit ihrem Äußeren überzeugen wollen, gehört auch Bayern-Torhüter Manuel Neuer (27). Wie er gegenüber dem Magazin InStyle erklärt, geht der Nationalspieler nie mit Bartstoppeln auf das Spielfeld. "Ich rasiere mich vor jedem Spiel. Mehr als ein Dreitagebart kommt deshalb nie zustande".

Für Manuel ist ein gepflegtes Äußeres auf dem Fußballplatz nichts Außergewöhnliches. Viele seiner Mannschaftskollegen seien da ähnlich eitel. Um gut auszusehen, nimmt der 27-Jährige sogar einige Umstände in Kauf. "Wer will schon aussehen wie ein Schlumpf? Allerdings packe ich meinen Kulturbeutel immer randvoll. Wegen der Flüssigkeitsbestimmungen muss ich dann am Flughafen meinen Trolley aufgeben". Dafür würde er dann regelmäßig Spott von seinen Mitspielern ernten.

Mario Götze und Ann-Kathrin Brömmel
Florian Ebener/Getty Images
Mario Götze und Ann-Kathrin Brömmel
Manuel Neuer und Andreas Köpke
Patrik Stollarz/AFP/Getty Images
Manuel Neuer und Andreas Köpke
Die deutsche Nationalmannschaft vor dem WM-Vorrundenspiel gegen Schweden
Dean Mouhtaropoulos/Getty Images
Die deutsche Nationalmannschaft vor dem WM-Vorrundenspiel gegen Schweden


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de