"Ready Or Not, Here I Come" - nun kommt sie wirklich. Lauryn Hill, fünffache Grammy-Gewinnerin und frühere Sängerin der Fugees, muss nun tatsächlich ins Gefängnis. Und das, obwohl die Zeit ihrer Sünden schon eine beträchtliche Weile her ist.

In den 90ern feierte Lauryn große Erfolge mit den Fugees, sang Hits wie "Ready Or Not", "Killing Me Softly" und "Fu-Gee-La", später machte sie sich als Solo-Künstlerin einen Namen, bevor sie sich 2009 zurückzog. Kurz vorher nutzte sie aber noch ihren Ruhm, um ordentlich Steuerschulden zu machen. Stolze 1,8 Millionen soll sie laut TMZ nicht gezahlt haben. Dafür sitzt sie nun drei Monate hinter schwedischen Gardinen. Die Haftstrafe trat sie im staatlichen Gefängnis von Connecticut an, einer schlichten Einrichtung mit niedrigen Sicherheitsmaßnahmen. Lauryn soll nicht abgeschottet werden und sich ganz normal unter den Zellengenossen aufhalten.

Kein Promi-Bonus also für die Sängerin. Aber wir wissen ja alle: Drogenbesitz, Fahrerflucht und Körperverletzung können schon einmal als Kavaliersdelikte ausgelegt werden, aber bei den lieben Steuern, da versteht der Staat keinen Spaß.

Lauryn HillJohnny Louis/WENN
Lauryn Hill
Danny Clifford/Hottwire.net/WENN
Lauryn HillWENN
Lauryn Hill


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de