Klaus Kinski (✝65) war für seine Ausraster am Filmset bekannt. Seine extremen Gemütsschwankungen und Gefühlsausbrüche sollen auch seine Kinder oft zu spüren bekommen haben. Tochter Pola (61) soll er sogar missbraucht haben.

Darüber hat sie [Artikel nicht gefunden]. Ihre Halbschwester Nastassja Kinski (52) war jetzt zu Gast in der Talkshow von Markus Lanz (44). Eigentlich sollte es dabei um ihren Skandal-Auftritt im Tatort "Reifezeugnis" aus dem Jahr 1977 gehen. Damals war sie gerade 15 Jahre alt und trotzdem nackt im TV zu sehen. Doch Talkmaster Lanz hatte was ganz anderes im Sinn und befragte Nastassja zum Buch ihrer Schwester. Daraufhin brach die Schauspielerin in Tränen aus und sagte: "Das ist ein doofer Moment. Jetzt vor allen Leuten! Ich habe nicht gedacht, dass man den Namen erwähnt." Offensichtlich wollte Nastassja Kinski nicht über die Missbrauchs-Vorwürfe gegen ihren Vater sprechen. Doch Lanz bohrte immer weiter. Er hörte einfach nicht auf, Fragen über das Buch, mit den Vorwürfen zu stellen: "Was geht Ihnen da durch den Kopf, was wussten Sie davon?" oder "Warum haben Sie es nicht gelesen? Weil es zu schmerzhaft ist?" Doch Nastassja Kinski wollte und konnte nichts mehr sagen. Als Lanz endlich locker ließ, saß Kinski total verstört auf ihrem Platz und sagte kein Wort mehr.

Bisher ist nicht bewiesen, dass Klaus Kinski seine Kinder missbraucht hat. Als die schweren Vorwürfe das erste Mal publik wurden, verteidigte Nastassja ihren Vater noch, dem Buch ihrer Schwester stimmt sie aber teilweise schon zu. Wir hoffen, dass Nastassja Kinski diesen Schock schon bald überwinden kann.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de