Kaum ist das Kind von Prinz William (31) und Herzogin Kate (31) auf der Welt, wird auch schon über die Zukunft des dritten Thronfolgers der Briten spekuliert. Denn die Eltern des Kleinen sollen eine Revolution planen. Anders als es bei den Royals üblich ist, soll der noch namenlose Spross ganz "normal" aufwachsen und beispielsweise keine Nanny haben, die sich den gesamten Tag um den kleinen Racker kümmert.

In der "Coffee Break"-Ausgabe seht ihr alles Wissenswerte rund um den britischen Thronfolger:

Damit wollen William und Kate ihr Kind ganz anders großziehen, als es noch bei Generationen vor ihnen der Fall war. Laut Daily Mail soll die Herzogin von Cambridge sich selbst um ihren Nachwuchs kümmern und ausschließlich eine Haushaltshilfe beschäftigen wollen. Diesen Job dürfte Antonella Fresolone übernehmen, die bereits seit vielen Jahren für die Privatgemächer der Queen (87) verantwortlich ist. Bislang war es üblich, dass der royale Nachwuchs von einer qualifizierten Fachkraft der angesehenen Firma "Norland Nannies" großgezogen wird und von den Eltern nicht großartig "gesehen und gehört" wird. So war Queen Elizabeth II. an den ersten drei Geburtstagen ihres Sohnes, Prinz Charles (64), gar nicht anwesend. Doch das junge Paar möchte nun mit dieser Tradition brechen und Kate möchte das Baby sogar stillen, was bislang als verpönt galt.

Zudem wird Kate mit ihrem Sohn nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zunächst sechs Wochen auf dem Landsitz ihrer Eltern wohnen, anstatt in ihre Wohnung im Kensington Palast zurückzukehren. Auch diese Entscheidung wäre vor vielen Jahren noch nicht möglich gewesen. Wir sind gespannt, wie sich der kleine Thronfolger entwickelt.

[Folge nicht gefunden]
Herzogin KateWENN
Herzogin Kate
Daniel Deme / WENN.com
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de