Aktuell dreht Moritz Bleibtreu (42) einen Mystery-Thriller. In einem Interview mit dem Playboy konnte uns der Schauspieler davon überzeugen, dass auch in in der Privatperson so einiges Mysteriöses steckt.

Angefangen mit seinem Einsatz zur Verbesserung der leidigen Frau-Mann-Ungerechtigkeiten: Moritz Bleibtreu putzt gerne. Hätte man so einem coolen Typen gar nicht zugetraut, noch überraschender ist dann seine Antwort auf die Frage nach dem Lieblings-Arbeitsgerät: "Glasputzmittel. Einen Glastisch sauber machen, das ist das Geilste. Wie das dann so glänzt! Oder mit diesem Antikalkzeug die Spüle schrubben." Okay, jetzt wissen wir schon einmal, was den Schauspieler so richtig heiß macht. Im weiteren Verlauf ging Moritz Bleibtreu dann noch auf das Thema Kindererziehung ein. Inwiefern ihm da die Supernanny nun zustimmen würde, ist allerdings fraglich: "In den ersten Jahren ist Erziehung für mich vor allem Liebe geben, Liebe geben, Liebe geben - mehr nicht. Aber das ist gar nicht so leicht. Das traut sich ja kaum einer, öffentlich auszusprechen, aber es gibt auch Momente, in denen du so ein Kind gegen die Wand klatschen willst." Ahja, das geht also in dem Kopf des 42-Jährigen vor, Kinder gegen die Wand klatschen... Und ein bisschen benachteiligt fühlt er sich scheinbar auch: "Deswegen sage ich, das Einzige, was wirklich zählt, ist Liebe geben. Auf eine sehr selbstlose Weise. Denn das ist ja das Fiese an Kindern: Man kriegt nichts zurück." Der arme Moritz, dabei läuft doch bei ihm eigentlich alles rund: Seit 1997 ist der Schauspieler nicht mehr von den Kinoleinwänden weg zu denken und auch privat ist er mehr als glücklich.

Keine Frage, neben einer gewissen Portion Mystery steckt auch eine ganze Menge Humor in dem jung gebliebenen Papa. Einfach ziemlich lässig, dieser Moritz Bleibtreu...

Moritz Bleibtreu im Februar 2018
Getty Images
Moritz Bleibtreu im Februar 2018
Moritz Bleibtreu im Januar 2019 in Genf
Getty Images
Moritz Bleibtreu im Januar 2019 in Genf


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de