Die Kirche von Scientology spielt keine unbeträchtliche Rolle in Hollywood. Mega-Stars wie Will Smith (44), John Travolta (59) oder Aushängeschild Tom Cruise (51) rühren die Werbetrommel und immer wieder bekennen sich prominente Namen zum Programm der Scientology-Kirche.

Tom CruiseWENN
Tom Cruise

Warum die Stars das Programm der sehr speziellen Kirche gerne in Anspruch nehmen, erklärte Scientology-Experte Stefan Barthel gegenüber Promiflash folgendermaßen: "Was sie dort gewinnen, ist Bedeutung." Die Ziele der Kirche wirken nach außen sehr ehrenvoll: "...gegen Kriege, Kriminalität und Drogenmissbrauch." Der Umgang mit den Mitgliedern ist dann allerdings sehr speziell, zumal Prominente eine Sonderbehandlung kommen.

Leah ReminiFayesVision/WENN.com
Leah Remini

Und nirgendwo gäbe es wohl eine bessere Werbe-Plattform für Scientology als in Hollywood: "Bislang war es so, dass sie dort ein unheimlich gutes Netzwerk vorgefunden haben - Drehbuchautoren, Regisseure, Studiochefs - viele von denen befanden sich in den Celebrity Centers und wo kann man besser Verbindungen herstellen und dazu noch etwas vermeintlich Gutes für die Welt tun. Das war der beste Ort, den sie gefunden haben!"

Ryan/WENN.com

Mittlerweile wird die Kirche deutlich kritischer gesehen als in der Vergangenheit, auch in den USA. Leah Remini (43) stieg aus und hinterließ dabei Spuren. Eine Meinung muss sich jeder selbst bilden - weitere Informationen dazu gibt es in der heutigen Folge von "Coffee Break":

[Folge nicht gefunden]


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de