Die Schauspielerin Doreen Dietel (38) wurde durch verschiedene deutsche Serien- und Filmproduktionen bekannt. Im Moment spielt sie in "Dahoam is dahoam" eine bodenständige Rolle und wird nun auch im realen Leben auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Wie nämlich jetzt bekannt wurde, schrammte sie beim Ausparken im Januar ein anderes Auto und hinterließ eine Autogrammkarte mit ihrer Nummer statt die Polizei zu rufen.

Dass sie den Unfallort nicht ordnungsgemäß verließ, wird ihr jetzt tatsächlich als Fahrerflucht angelastet. Dafür wurde Dietel nun sogar verurteilt und zu einer Geldstrafe von 4000 Euro verdonnert. Diese schüttelt sie aber nicht wie so manch anderer Schauspieler so einfach aus dem Ärmel, sondern bekommt dadurch arge Probleme, wie die Bild zu wissen glaubt. Schon zuvor bot man ihr an, dass sie einfach nur 2500 Euro zahlen müsste und das Verfahren gegen sie eingestellt werden würde. Da gestand sie unter Tränen, dass sie dieses Geld gar nicht zusammen bekommen würde und Monate dafür sparen müsste. Sparen und damit dem Staat Geld schenken? Nicht mit Doreen Dietel! Sie lässt die 4000 Euro lieber in Sozialstunden umwandeln und muss nun 80 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Das muss hart für die Schauspielerin gewesen sein, zugeben zu müssen, dass sie kaum von ihrer Arbeit leben kann.

Marcella Merk/WENN.com
Marcella Merk/WENN.com
Marcella Merk/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de