"An mir ist alles echt", beteuerte Kim Kardashian (32) immer wieder und ließ sich 2011 sogar röntgen, um den Beweis anzutreten. Doch wie Radar Online jetzt berichtet, hat die gute Kim uns alle an der Nase herumgeführt.

Der Reality-Star wird von Männern vor allem wegen ihres sexy Hinterteils angeschmachtet, nur das, liebe Herren, ist gar nicht von Natur aus so prall. Na gut, wahrscheinlich ist dem starken Geschlecht völlig egal, ob der Popo Fake ist oder nicht, solange er nur nett aussieht, aber uns hat es trotzdem gewundert, dass die 32-Jährige uns angeschwindelt hat.

Immerhin gab sie zu, Botox schon probiert zu haben und nicht komplett gegen kleine Verschönerungsmaßnahmen zu sein, warum also lügen und dann auch noch ein Röntgenbild als Beweis hochhalten? Plantate sieht man darauf zwar nicht, aber das liegt daran, dass Kim sich Fett aus den Oberschenkeln absaugen und in den Hintern spritzen ließ. Schon ihr Ex-Mann Damon Thomas (42) behauptete, dass sie eine Fettabsaugung und eine Brust-OP durchführen ließ.

Die plastische Chirurgin Dr. Michelle Copeland ist sich jedenfalls sicher: "Es sieht definitiv so aus, als hätte Kim ihren Po vergrößern lassen." Und die kann als Expertin doch nicht ganz falsch liegen, oder?

WENN
Kim KardashianClint Brewer / Splash News
Kim Kardashian
Kim KardashianBulls / INF
Kim Kardashian


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de