Er ist noch ein Baby, doch schon jetzt hat Prinz George eine Art Kult-Status in Großbritannien. Nachdem sogar schon eine Polo-spielende Baby-Puppe zu Ehren des kleinen Prinzen kreiert wurde, möchte sich jetzt auch eine britische Seifenoper am royalen Nachwuchs bereichern.

Die Soap "Coronation Street" plant eine neue Straße in ihrer Sendung zu eröffnen und was gäbe es da besseres, als die Königsfamilie zu diesem erfreulichen Anlass einzuladen: "Wir hätten gerne, dass das "Royal Baby" die neue Straße eröffnet. Es wäre fantastisch, wenn wir Kate (31), William (31) und George dabei haben könnten, mit einer winzigen Baby-Schere", so John Wiston, Creative Director der Serie. "Absurd!", möchte man laut rufen, doch nicht so schnell, immerhin wäre es nicht das erste Mal, dass ein Prinz in der Serie auftritt: Zum 40-jährigen Jubiläum von "Corrie" im Jahr 2000 erschien bereits Prinz Charles (64) auf den Bildschirmen. Laut Marie Claire ist sogar die Queen persönlich ein großer Fan der Show. "Die Soap hat eine lange historische Tradition mit der Königsfamilie", bestätigt Wiston. Die Produzenten der Show hatten eigentlich geplant, die Geburt von Prinz George live in der Serie aufzugreifen. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch aufgrund von falschen Spekulationen über den Zeitpunkt der Entbindung. Der Auftritt der Royals zur Eröffnung der neuen Straße würde dieses Fauxpas wieder gut machen.

Wir halten es zwar für ziemlich unwahrscheinlich, dass sich Kate und William für diese Idee begeistern lassen, doch das Paar hat schon das eine oder andere Mal bewiesen, dass es ein Faible für unkonventionelle Aktionen hat. Lassen wir uns also überraschen.

Prinz GeorgeWENN
Prinz George
Herzogin Kate, Prinz William, Prinz George und Prinzessin CharlotteJohn Stillwell - WPA Pool/Getty Images
Herzogin Kate, Prinz William, Prinz George und Prinzessin Charlotte
Prinz Charles, ThronfolgerActionPress
Prinz Charles, Thronfolger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de