Ganz nach dem Motto "Keine Rose ohne Dornen" bleibt das rosige Tattoo von Cheryl Cole (30) nicht ohne Kritik. Model und Bodybuilderin Jodie Marsh (34) entfachte nun einen kleinen "Rosenkrieg" und erklärte, warum sie der Körperbemalung der Sängerin nicht wirklich etwas abgewinnen kann.

"Cheryls Tattoo? Ich bin der größte Tattoo-Fan in der Welt, aber selbst ich bin mir da nicht so sicher", kommentierte Jodie die Körperverzierung des Girls Aloud-Mitglieds gegenüber itv. Die großen Rosen auf dem Allerwertesten von Cheryl würden ihren Po nur entwerten und alles andere als verzieren. Nach Jodies Ansicht zeigt die Sängerin mit ihrem Tattoo zu wenig: "Es ist ein hervorragend gestochenes Tattoo und es ist hinreißend. Das Einzige, was ich daran nicht mag, ist die Tatsache, dass es ihren wunderschönen Po versteckt. Warum will man seinen liebenswerten Po schon verdecken?" Von den Oberschenkeln bis zur mittleren Rückenpartie hat sich Cheryl einen rosigen Teint der anderen Art verpasst. Dass Cheryl damit ihr altes Tattoo am Steißbein verdecken will, überzeugt Jodie anscheinend nicht: "Es ist so riesig, da ist keine Lücke oder so. Du kannst überhaupt keine Haut erkennen."

Die Meinung der Bodybuilderin dürfte mit diesem Statement mehr als klar sein. Aber was sagt ihr: Sollte es für Cheryl Cole und ihr Tattoo rote Rosen regnen?

Cheryl ColeNikko Hurtado / Instagram
Cheryl Cole
Twitter / --
Cheryl ColeWENN
Cheryl Cole


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de