Zwar ist in der Hauptstadt gerade nicht die Fashion Week, sondern die Berlin Music Week in vollem Gange, aber trotzdem lässt sich auch hier der eine oder andere Trend in Sachen Mode und Beauty beobachten. Bei der diesjährigen Music meets Media hat Promiflash einmal genauer hingeschaut und festgestellt, dass es vor allem die Ladies momentan richtig lässig angehen lassen. Statt pompöser und aufwendiger Hochsteckfrisuren zieren nämlich derzeit Haare, die in nass aussehenden Strähnen über den Kopf liegen, die Häupter der Promi-Damen.

Wet Look nennt sich das Ganze und der findet bei Model Marie Nasemann (24) und Co. besonderen Anklag. "Ich dachte mir, dass dieser Wet-Look gerade echt IN ist, wie in der aktuellen Gucci-Kampagne. Mein Kleid könnte sonst schnell spießig wirken, aber diese Frisur lockert das ganz gut auf." Direkt nach ihr lief Kerstin Linnartz (37) mit einer ähnlichen Frisur über den roten Teppich: "Ich bin total froh, dass das gerade Trend ist, weil für mich ist das echt praktisch, um meine Naturkrause mal in den Griff zu bekommen." Und auch Isabel Edvardsson (31) hat großen Gefallen am Wet Look, sieht sich sogar als dessen Erfinderin: "Ich habe das ja schon vor einem Jahr getragen, also eigentlich habe ich diesen Trend gesetzt", scherzt sie. "Es ist ein bisschen wie eine Tanzfrisur und geht so schön schnell. Eine Frisur für den Red Carpet in nur 7 Minuten? Ist doch super!" Finden wir auch, liebe Isabell, vor allem wenn praktisch und schön so nah beieinander liegen, wie in diesem Fall.

Kerstin LinnartzPromiflash
Kerstin Linnartz
Isabel EdvardssonPromiflash
Isabel Edvardsson
Annemarie EilfeldPromiflash
Annemarie Eilfeld


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de